Blog

Ich möchte Dich hier gerne ein bisschen mitnehmen in meine Welt - Dir einen Einblick in meine Zeit bei IKEA geben & meine Projekte mit Dir teilen.

Ich hab so Bock, eine Community zu bauen, in der wir Erfahrungen austauschen und uns gegenseitig inspirieren!

Und ich hoffe, Du bist dabei!

  • Debbie

WHAT?!

Aktualisiert: 3. Dez 2018

Warum ich meine Ausbildung als Gestalterin für visuelles Marketing bei IKEA vorzeitig beendet habe.


Hey ihr Lieben!

Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, habe ich hier länger nichts mehr gepostet und war auch sonst nicht so aktiv hier auf dem Blog.

Heute möchte ich mit euch teilen, warum.


Ich arbeite seit einem Monat nicht mehr bei IKEA und habe meine Ausbildung vorzeitig beendet.


Ja ich weiß. WHAT?! Wie krass ist das denn? Du warst doch so begeistert? Warum hast du dann hier überhaupt Sachen gepostet?

Ich kann die Fragen gut verstehen, und glaub mir, ich hab mir diese Fragen auch gestellt.


Ich habe die Zeit bei IKEA und mit meinem Team sehr genossen.

Doch ich habe einfach durch verschiede Dinge gemerkt, dass meine Träume vom Leben eigentlich immer wieder darauf zurück gehen, dass ich mit Menschen arbeite. Ich habe gemerkt, dass ich langfristig eher im psychologischen Bereich arbeiten möchte. Ich habe gemerkt, dass ich mein Studium doch lieber hatte als ich so dachte.





Warum erst jetzt und nicht vor Beginn der Ausbildung?

Ganz ehrlich, ich weiß es nicht.

Ich habe es versucht, habe etwas Neues ausprobiert. Und musste (leider) feststellen, dass es für mich nicht so ganz der richtige Weg war. Für mich ist das okay. Ich darf Fehler machen, darf Dinge ausprobieren. Und glaub mir, es war absolut keine leichte oder leichtfertige Entscheidung.


Aber es geht mir jetzt gut damit.Ich habe Frieden und glaube, dass es das Richtige war.

Ich habe wieder total viel Freude an meinem Studium, das ich jetzt weiter mache. Ich genieße, dass ich im Moment wieder mehr Zeit habe, um persönliche kreative Projekte umzusetzen.



Und auf der anderen Seite bin ich auch super traurig, dass die Zeit vorbei ist.

Es war echt schön, ich konnte viel lernen und hatte eine Menge Spaß in den zwei Monaten, in denen ich da war. Und ich bin total dankbar für die Menschen, die ich kennengelernt habe und für die Erfahrungen, die ich sammeln konnte.



Die Ausbildung ist toll, bei IKEA lernt man super viele total interessante Dinge und wird glaube ich richtig gut ausgebildet. Das Unternehmen geht richtig gut mit seinen Mitarbeitern um und das Konzept ist einfach so ansprechend! Ich möchte nochmal betonen, dass meine Entscheidung, zu gehen, wirklich nichts mit der Ausbildung zu tun hat! Es war nämlich echt toll.





Wie es jetzt für mich mit debbielangstrumpf weitergeht?

Das weiß ich noch nicht.

Einige Leute haben mir gesagt, ich sollte den Blog auf jeden Fall behalten und meine Projekte teilen. Ich bin mir noch nicht sicher.

Aber ich werd euch auf jeden Fall auf dem Laufenden halten.



Macht’s gut,

eure Debbie

home

  • Grey Instagram Icon
  • Grey Pinterest Icon