Blog

Ich möchte Dich hier gerne ein bisschen mitnehmen in meine Welt - Dir einen Einblick in meine Zeit bei IKEA geben & meine Projekte mit Dir teilen.

Ich hab so Bock, eine Community zu bauen, in der wir Erfahrungen austauschen und uns gegenseitig inspirieren!

Und ich hoffe, Du bist dabei!

  • Debbie

Der Auswahltag

Bewerbung geschafft! Kreativer Lebenslauf, Teamaufgaben, Einzelgespräch, Kennenlernen. Wie dieser Spannende Tag abläuft.


Wow, du hast es in die nächste Runde geschafft! 

Herzlichen Glückwunsch!

Das Team von dem IKEA-Einrichtungshaus, bei dem du dich beworben hast, hat dich angerufen und zum Auswahltag eingeladen. Zum Kennenlernen. Oder du hattest eine Mail in deinem Postfach. Supercool!

Aber was jetzt? Wie kannst du dich am besten auf diesen spannenden Tag vorbereiten? Was kommt da auf dich zu? Natürlich kannst du diesen Eintrag auch dann lesen, wenn du einfach nur wissen möchtest, was an diesem spannenden Tag passiert!


Ich möchte in diesem Beitrag vor allem eins - dir die Angst nehmen.

Der Auswahltag macht Spaß und du musst dir deswegen wirklich keine Sorgen machen. Es wird kein gewöhnliches Bewerbungsgespräch oder Assessment Center, die Atmosphäre ist locker und du kannst entspannt zeigen, was in dir steckt! Also, eigentlich klingt das doch ziemlich easy, oder? Ich schreibe diesen Eintrag vor allem deshalb, weil ich selbst vor meinem Auswahltag im Internet keine zuverlässige Info darüber finden konnte. Ich habe mich durch alle möglichen Foren geklickt, bei denen die Einträge zum Teil schon viele Jahre alt waren. Und jetzt hoffe ich natürlich, dass ich dir hiermit ein bisschen weiterhelfen kann. Und in diesem Artikel kannst du meine 10 Tipps nachlesen, wie du dich perfekt vorbereiten kannst.


Zunächst hier mal kurz zum Überblick die zeitliche Abfolge bis zu meiner Zusage für die Bewerbung, wie sie bei mir war. Dann kannst du vielleicht besser einschätzen, wie lange du noch warten musst, bis du das nächste Mal etwas von IKEA hörst. Das kann natürlich jedes Jahr und bei jedem Einrichtungshaus anders laufen!

  1. Ich habe meine Bewerbung am 29. August im Online-Portal abgeschickt und eine Bestätigung-Mail erhalten.

  2. Warten...

  3. Am 23. Oktober kam die Email mit der Einladung zum Auswahltag.

  4. Aufgeregt sein, warten...

  5. Der Auswahltag fand am 14. November direkt im Einrichtungshaus statt.

  6. Sehr sehr sehr aufgeregt sein, warten...!

  7. Die Zusage (oder auch Absage) erfolgt maximal eine Woche später(bei mir per Telefon ungefähr am 30. November).



Wichtig

Ich habe mir sagen lassen, dass die Ausbildungsplätze generell sehr früh belegt sind. Und falls das Team beim ersten Auswahltag schon den oder die Passenden Azubi(s) findet, dann wars das auch. Nur, falls noch nicht der oder die Richtige(n) dabei waren, findet dann überhaupt noch ein zweiter Auswahltag statt. Also schick deine Bewerbung am besten so früh wie du es schaffst ab! Vielleicht kannst du ja auch die nächsten Sommerferien ein bisschen für die Vorbereitung deiner Bewerbung nutzen?



So, jetzt Aber wirklich zum Auswahltag & meiner Vorbereitung

"Vielen Dank für deine Rückmeldung! Wir freuen uns auf dein Kommen zum Kennenlerntag am Dienstag, 14. November 2017. Bitte bringe zu unserem Auswahltag deinen Lebenslauf als Collage mit, damit wir dich und deine gestalterischen Fähigkeiten noch besser kennenlernen können."

Das war die Einladung, die ich von IKEA erhalten hab. Ich hab mich wirklich wahnsinnig gefreut, bin fast ausgerastet... WHAAAAAT?! Ich?? Wie cool!


Und dann hab ich mir natürlich in den nächsten Wochen ein paar Gedanken gemacht vor allem zu der Collage, die wir mitbringen sollten. Was könnte ich da nur machen? Nicht zu langweilig sollte es sein. Nachdem ich nach stundenlanger Suche bei Pinterest nicht so recht etwas gefunden hatte, das mir gefiel, hatte ich plötzlich einen genialen Einfall: Wir hatten noch ein Stück Kork übrig. Damit hatten wir eine Wand bezogen.

Hmmm...warum nicht eine Pinnwand als Lebenslauf basteln?

Und da war sie dann auf einmal, meine Idee für die Collage. Ich war selbst ganz begeistert und konnte mir das schon richtig gut vorstellen. Vor allem, da man an so eine Pinnwand ja auch immer weiter Dinge, die im Leben passieren, dazu heften kann und es nicht komplett neu gestalten muss.

Kurz daran hab ich direkt angefangen: Da die Collage im DIN-A3 Format sein sollte, hab ich mir eine dünne Holzplatte in der Größe besorgt und den Kork mithilfe von Korkkleber darauf befestigt, dann den Kork passend zugeschnitten. Und fertig wars. Okay, nicht ganz. Ich brauchte natürlich noch die Notizzettel mit den Infos, die ein Lebenslauf so enthält. Doch auch die waren nach ein bisschen hin- und herprobieren schnell fertig.


Hier mal ein paar Bilder:


Der Tagesablauf:

Um 10 Uhr ging es los. Das erste Mal durch den Personaleingang... Und dann noch ein bisschen Warten, die anderen schon einmal kennenlernen. Wir waren insgesamt 8 Bewerber. Alle weiblich, alle deutlich jünger als ich. Klar, die meisten bewerben sich im letzten Schuljahr oder während eines sozialen Jahres. Aber die Stimmung war schon ganz cool. Viele waren sehr aufgeregt. Das tat mir ein bisschen leid. Aber ich muss auch zugeben, dass ich ja in einer ganz anderen Situation war. Ich meine, ich hatte ja immer noch mein Studium. Und für viele von den Mädels war die Ausbildung bei IKEA die einzige Perspektive.


Wir wurden dann in einen Konferenzraum geleitet, wo uns der Ausbildungsleiter, die Teamleiterin und die fachliche Ausbilderin schon freundlich begrüßten. Alle waren sehr nett. Als erstes wurde IKEA vorgestellt, auch als Arbeitgeber und die Basiswerte, die das Unternehmen auszeichnen, wurden erklärt. Dann sollten wir uns auch schon anhand unseres kreativen Lebenslaufs vorstellen. Viele der Mädels hatten auch richtig tolle Ideen. Collagen aus nachgebastelten IKEA-Möbeln und viele andere coole Sachen. Bei diesem Part ging es wirklich nur darum, dass das Team uns kennenlernen konnte, wer wir sind und warum wir die Ausbildung zum Gestalter für visuelles Marketing gerne machen möchten. Also brauchst du hier keinen Vortag über ein schwieriges Thema halten. Erzähl einfach von dir und was deine Leidenschaften sind!


Der nächste Teil bestand aus einer Teamaufgabe. Ich habe mir sagen lassen, dass diese jedes jähr ein bisschen anders ist. Aber diese hier kann dir ja zur Orientierung helfen: Wir sollten in zwei Vierer-Team eine Wandcollage aus Bilderrahmen gestalten. Wir hatten eine Box voller Zeitschriften, Papiere, Stifte, Stoffe und anderem Bastelkram. Und ich meine eine Stunde Zeit. Wir sollten uns überlegen, für wen wir die Collage machen und sie natürlich von Stil darauf anpassen. Das hat echt Spaß gemacht. Wobei ich sagen muss, dass ich unsere gar nicht soo mega schön fand. Aber darum geht es hier auch gar nicht. Die Ausbilder achten hier vor allem darauf, wie du in deinem Team agierst, wie sehr du dich einbringst und wie du Kompromisse machst. Also gib dein Bestes, komm aus dir heraus, sei aber auch kooperativ! Denn im Alleingang kannst du die Aufgabe nicht lösen.


Nachdem die Zeit abgelaufen war und wir die Collagen und unsere Ideen vorgestellt hatten, war es schon Zeit für die Mittagspause. Die haben wir zusammen mit den anderen Mitarbeitern im Mitarbeiterrestaurant verbracht. Es war eine entspannte Atmosphäre und eine tolle Möglichkeit, noch mehr über die anderen Bewerber und die IKEA-Mitarbeiter zu erfahren. Denk daran, dass du eventuell auch hier beobachtet wirst und zum Beispiel nicht einfach deine Kopfhörer aufsetzen solltest.


Und zu guter letzt kam mein Lieblingsteil an diesem Tag: Das Einzelgespräch. Ein paar Fragen von Seiten der Ausbilder, ein paar Fragen von mir. Ich habe das Gespräch als sehr offen und ehrlich empfunden, mit Raum für Fehler. Ach ja, das ging auch nicht länger als 20 Minuten.

Und das war es dann auch schon. Krass! Am Schluss wurde gesagt, dass wir innerhalb von einer Woche eine Rückmeldung bekommen. Und so war es dann auch! Bei mir hat es geklappt.



Falls du noch mehr wissen möchtest, kann du hier meine 10 Tipps nachlesen, damit du auch einen super Tag bei IKEA hast.


Viel Spaß bei der Vorbereitung und viel Erfolg,

deine Debbie

home

  • Grey Instagram Icon
  • Grey Pinterest Icon